Samstag, 26.09.2020 22:08 Uhr

Golfplatz Tuttendörfl

Verantwortlicher Autor: Uwe Rembor Bisamberg, 15.06.2020, 07:48 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Sport-Nachrichten +++ Bericht 7771x gelesen
Golfclub Tuttendörfl
Golfclub Tuttendörfl  Bild: Uwe Rembor

Bisamberg [ENA] Golfplätze gibt es inzwischen wie Sand a Meer. Der einst elitäre und teure Sport ist zum Breitensport geworden, und die steigende Anzahl der Plätze hat zu scharfer Konkurrenz um die Gunst der Spieler geführt. Das wiederum hat dazu geführt, dass Preise, Angebot und Qualität stark gestiegen sind und

noch immer steigen. Es gibt fast überall Golfplätze ohne, dass man weit fahren muss, die Preise sind leistbar geworden, die einstmals hohen Zugangsforderungen mit anspruchsvollen Handicaps sind Pay-and-Play Plätzen gewichen und Restaurants und Pro-Shops sind deutlich besser geworden. Ein bemerkenswerter Platz im Raum Wien befindet sich in Bisamberg, nur 20 Minuten von der Stadtmitte Wiens entfernt, im noblen Weindorf Bisamberg, wo viele gutsituierte Wiener ruhig wohnen und zur Arbeit in die Hauptstadt pendeln. Dort liegt – idyllisch an der Donau – die Golfanlage „Tuttendörfl“. Etwas irritierend ist allein der Name, denn es gibt keinen Ort namens Tuttendörfl, wie die Silbe „Dörfl“ vielleicht suggerieren mag.

Der Golfclub Tuttendörfl ist zum Zeitpunkt dieses Berichtes gerade mal 5 Jahre jung. Der 9-Loch Par 64 Platz wurde vom englischen Designer Michael Pinner, einem ehemaligen Mitarbeiter der Golflegende Jack Nicklaus entworfen. Der Platz kann in rund 1 ½ Stunden gespielt werden. Er ist nicht allzu schwer zu spielen und trotzdem für jeden Golfer eine Herausforderung, vor allem aufgrund der interessanten Wasserpositionen. Das macht ihn zu einem Platz für alle Spielstärken. Schon bei der Anfahrt stellt man erfreut fest: Hier gibt es riesige viel Parkraum, und die Wege vom Auto zur Anlage sind kurz.

Man will ja spielen und nicht mit dem Golfbesteck über der Schulter lange beschwerliche Wege auf sich nehmen, denn Übung macht ja bekanntlich den Meister. Auf der Golfanlage hat man die Möglichkeit alle Bereiche des Golfspieles auf den großzügigen Übungsanlagen zu trainieren und zu verbessern. Wer kein Mitglied ist und hier öfter trainieren möchte, kann eine vergünstigte Jahresrangefee kaufen. Die kostet € 59.- Die Einzel-Tagesrangefee gibt es für € 5,-. Die Kosten für Green- und Rangefees können sich Golfclub Tuttendörfl Mitglieder und somit offiziell anerkannte Golfmitglieder des ÖGV (Österreichischen Golf Verband) ersparen.

Clubhaus

Zudem bietet eine Mitgliedschaft kostenlose Spielmöglichkeiten auf vielen weiteren Anlagen der Gruppe und stark vergünstigte Konditionen auf den Golf-Plätzen von Partnerclubs. Die Einschreibegebühr beträgt für alle € 199.- einmalig, der Jahresbeitrag bewegt sich je nach dem (für 1 Jahr oder für 3 Jahre, unter 30 Jahre alt oder über 30) zwischen € 63.- und € 113.- pro Monat. Die Preise für Unterricht bei einem der 6 (!) Pros liegen zwischen € 34.- und € 70.- für 25 bzw. 50 Minuten. Das Kompetenzzentrum bietet aber viel mehr als nur Einzelstunden an: Die Anpassung von Golfschlägern an die Geometrie des Körpers und der individuellen Schwung-bewegung beim Schlag. Training von Putten, Chippen, Pitchen oder voller Schlag.

Die Professionals haben verschiedenste Trainingsmethoden parat, um das Spiel zu verbessern bzw. zu stabilisieren. Mit dem Flightscope Monitoring - einer Radartechnik – kann der tatsächliche Ballflug nach dem Treffmoment dreidimensional verfolgt werden. Die Pros tauschen sogar alte Griffe aus und montieren zugleich auch die Neuen. Von Schnupperkursen bis zu Kursen für Fortgeschrittene - die Golfschule bietet für jede Spielstärke oder Ausbildungsgrad den richtigen Kurs und sogar Golfreisen veranstalten die Pros. Golfkurse sind hier in Tuttendörfl SEHR günstig, günstiger geht gar nicht! Wer meint Golf ist ein elitärer Sport, den sich nur vermögende alte Herren leisten können, der liegt so was von falsch.

Einen Schnupperkurs gibt es für schlappe € 19.- (in Worten: Neunzehn!) Euronen. Ausgebildete Golf Pros unterrichten in kleinen Gruppen mit modernsten Lehrmethoden und vermitteln alles Wichtige rund ums Abschlagen, Putten und Pitchen. Anschließend gibt es einen Putt-Wettbewerb inklusive Getränk. Dafür muss man noch nicht in eigenes Golfsbesteck oder spezielle Kleidung oder Schuhe investieren. Alles was man braucht sind bequeme Kleidung und sportliche Schuhe. Beim „First Step“ Kurs entdecken diejenigen die mehr wollen als nur schnuppern die Faszination Golf bei den ersten Schritten in einen neuen Sport... und das für nur € 39,- Enthalten sind 2 Stunden Golfunterricht mit ausgebildeten Golf Pros in kleinen Gruppen (120 min),

ein kleiner Snack und nette Gespräche im Anschluss an den Golfunterricht (ca. 45 Minuten) und als Highlight: Anschließend spielt man einige Löcher auf dem Golfplatz (ca. 60-75 Minuten). Danach geht es mit Kurs A & B in 25 Stunden zum ersten Handicap! Und selbst das zum leistbaren Preis. Die Zeiten, wo man endlos Stunden nehmen musste und dafür ein kleines Vermögen investieren musste, sind hier vorbei. Festpreis, klar definierte Leistung und noch besser: Klar definiertes Ziel: Das Handicap. Die Golfschule hat es sich zum Ziel gesetzt ihre Eleven zum bestmöglichen Golfeinsteiger auszubilden. Kurs A und Kurs B kosten gemeinsam € 249,- und sind vor der ersten Kurs A Einheit im Golfclub Sekretariat zu bezahlen.

Direkt an der schönen Donau

Kurs A ist der perfekte Einstieg in den Golfsport. Zu Beginn des 12 1/2-stündigen A-Kurses wird vom Golftrainer (Pro) die Golfausrüstung erklärt und ein erstes Basiswissen vermittelt. Es reicht für den Anfang die Golfausrüstung beim Club zu leihen, damit man ein optimal auf den Kurs abgestimmtes Equipment habt. Die unterschiedlichen Schlagarten – vom Abschlag bis zum Putt ins Loch – werden vorgestellt und vorgezeigt. Es ist für diesen Kurs keinerlei Vorwissen notwendig, wobei der Golftrainer ohnehin individuell auf die Teilnehmer als Anfänger eingeht. Während des A-Kurses werden alle Bereiche des Golfspiels auf der Übungsanlagen (Range) kennengelernt und nach Anleitung des Trainers Putten, Chippen und auch volle Schläge ausgeführt.

Der Spaß steht dabei immer im Mittelpunkt. Neben dem praktischen Teil mit dem Golftrainer werden auch Theorie (Golfregeln und Etikette) vermittelt. In diesen Einheiten geht es nicht um das auswendig lernen von Regeln sondern um ein sicheres und korrektes Verhalten am Golfplatz. Abschließend lernen die Einsteiger den Golfplatz gemeinsam mit dem Golftrainer kennen und spielen Ihre ersten 9- Loch auf der Anlage. Kurs B ist aufbauend auf dem A-Kurs wird in weiteren 12 ½ Stunden durchgeführt. Das Erlernte wird vertiefend geübt und individuelle Fragen und etwaige Fehler noch genauer besprochen und aus-gebessert.

Die Theorie beschäftigt sich mit mehreren praktischen Fallbeispielen und geht auf Fragen ein, die sich in den ersten Wochen auf dem Golfplatz sicherlich ergeben haben. Neben einer weiteren Platzrunde mit dem Golftrainer am Beginn des Kurses schließt dieser dann mit einer theoretischen Multiple Choice Prüfung sowie einer weiteren 9-Loch Runde auf dem Platz ab. Der Kurs schließt nach der bestandenen Prüfung mit der ÖGV Platzreife und Ihrem ersten Handicap ab. Je nach persönlichem Trainingseifer empfehlen die Golflehrer nach dem A-Kurs 2-3 Wochen zum Trainieren und Spielen am Platz einzuplanen, um danach den B-Kurs erfolgreich absolvieren zu können.

Selbstverständlich steht es den angehenden Golfern immer frei während oder zwischen den einzelnen Kursblöcken private Trainerstunden zu buchen. Auch werden im Juli und August Kindercamps angeboten. Die Camps starten jeweils am Montag um 09:30 Uhr und enden jeden Tag um 15:30 Uhr. Im Preis ab € 270,-(abhängig von der Teilnehmeranzahl) sind neben den Trainerstunden, der Betreuung sowie Rangebällen und eventuelle Greenfeekosten auch das Mittagessen mit Getränken inkludiert. Kurspreis bei 4 Teilnehmern € 340,-/Kind, Kurspreis bei 5 Teilnehmern € 280,-/Kind, Kurspreis bei 6 Teilnehmern € 270,-/Kind.

Die wirklich großzügige Driving Range bietet für mehr als 100 Personen Platz und liegt im Herzen der ganzen Anlage. Im Inneren der Drivingrange befinden sich mehrere in unterschiedlicher Entfernung platzierte Grüns die von allen Seiten der Range anspielbar sind. Die Driving Range umfasst einen Bereich mit täglich wechselnden Rasenabschlagsplätzen sowie ausreichend überdachten Abschlägen wenn es die Witterung erfordert. Zusätzlich findet man im gesondertenGolfschulbereich weitere Mattenabschlagsplätze. Nicht überall zu finden: Damit der Drive nicht im Dunkeln der Nacht verschwindet, ist dieser Teil der Drivingrange auch in den Abendstunden beleuchtet. Der Ballautomat für die Driving-Range funktioniert mit einer aufgeladenen ÖGV bzw.

Diese kann man im Sekretariat vor Ort kaufen, oder unabhängig von den Öffnungszeiten jederzeit online kaufen und aufladen. Durch das Durchziehen der Karte am Ballautomaten erhalten Spieler 34 Rangebälle. Das Pitching Grün liegt am Ende der DrivingRange. Neben den verschiedenen Annäherungen auf unterschiedliche Fahnenpositionen kann man aber auch den daneben liegenden großflächigen Übungsbunker für das Training verwenden. Neben dem Putting- und Chipping Grün vor dem Clubhaus, findet man auch neben den Rasenabschlägen am Ende der DrivingRange ein weiteres Grün.

Direkt am Clubhaus befindet sich am Beginn des halbkreisförmigen Übungsbereiches das Puttinggrün, das mit einer Gesamtfläche von ca 1.600 m² und einigen raffinierten Breaks ausreichend Möglichkeiten für jeden Übenden bietet. Der Pro Store bietet ein großes Sortiment und eine schöne Auswahl. Ständig wechselnde Aktionen bieten attraktive Deals, ein eigenes 76seitiges online Magazin zeigt Highlights aus dem Sortiment mit allen Details. Einen Online Store zum Einkauf online gibt es natürlich ebenfalls. Einzigartig im Raum Wien ist das Fitting Center - Was nicht passt, wird passend gemacht!

Der Shop ist offizieller Partner für Fittingcenters von Taylor Made (offizielles Taylor Made Performance Centre), Callaway, Titleist, Wilson, Mizuno, Cobra, Ping und US Kids Golf Tour Series. Insgesamt stehen 15 PGA Professionals und qualifiziertes Personal in Tuttendörfl und Schwechat zur Verfügung, die Golfspielern ihre persönlichen Schläger anpassen können. Kommen Sie und nützen Sie dieses Angebot, bevor Sie sich für ein neues Set entscheiden. Die Sensation dabei: Der Schlägersatz kostet das gleiche wie von der Stange gekauft! Kein Golfclub wäre komplett ohne Clubhaus. Golfer sind Genießer und der gepflegte Drink auf der Terrasse oder das Genuss-Dinner gehört dazu wie das Tee zum Abschlag.

Das Clubhaus bietet einen In- und einen Outdoorbereich, aber zur 2. Hälfte der 9 Loch gehört noch das Restaurant Tüttendörfl das zwar nicht zum Golfclub gehört, aber so strategisch direkt neben dem Club und am Wasser der Donau liegt, dass es die Golfer für sich vereinnahmt haben. Startzeiten kann man übrigens bequem und ganz modern online buchen, so dass niemand vergeblich die lohnende Anreise zu diesem besuchens-und spielenswerten Club unternehmen muss.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.